Das 1. Camillo Sitte Symposium fand 1991 statt. Ziel war der fachliche Austausch mit externen Expert/innen. Einige Lehrkräfte und ausgewählte Maturant/innen haben teilgenommen.

Seit dem 2. Camillo Sitte Symposium, 1993, wurde das Format als Projektwoche für die ganze Schule entwickelt.

Impulsgebend ist dabei immer ein sorgfältig gewähltes Thema, das einen technischen und einen allgemein gesellschaftlichen Ansatz hat. Für die Gestaltung des Rahmenprogramms werden Kooperationen mit externen Partnern, besonders der Baubranche, geknüpft.

Die Schülerinnen und Schüler stimmen in ihren Klassen den thematischen Fokus, die Arbeitsziele und den Klassenarbeitsplan der Projektwoche ab. Der Regelstundenplan ist aufgelöst. Ergänzend zur eigenen Projektarbeit besuchen die Schülerinnen und Schüler Workshops, Fachvorträge und Exkursionen des Rahmenprogramms.

Die Projektwoche endet mit einer abschließenden Veranstaltung. In Ausstellungen, Präsentationen und Diskussionen wird der Erkenntnisgewinn aus der Projektarbeit aufgezeigt. Die Camillo Sitte Presse berichtet.

Camillo Sitte Symposium 11

Februar 2019

"Energie"

Camillo Sitte Symposium 10

2018

"1848, 1918, 1938, 1968"

Camillo Sitte Symposium 9

2017

"Raum für die Zukunft" in Kooperation mit der BIG

Camillo Sitte Symposium 8

2015

"Modelle" in Kooperation mit ATP

Camillo Sitte Symposium 7

2011

"Klima"

Camillo Sitte Symposium 6

2006

"Brücken"

Camillo Sitte Symposium 5

2003

"Stadt:Gestalt"

Camillo Sitte Symposium 4

2001

"edv@bau.it"

Camillo Sitte Symposium 3

2000

"Das Dienende Haus"

Camillo Sitte Symposium 2

1993

"Bauen mit der Sonne"

Camillo Sitte Symposium 1

1991