Die Individuelle Lernbegleitung (ILB) ist eine innovative und gegenstandsunabhängige Maßnahme im Rahmen der neuen Oberstufe zur ganzheitlichen Unterstützung und Begleitung von Schülerinnen und Schülern mit Lernrückständen- und/oder Lernschwächen ab der 10. Schulstufe durch qualifizierte, eigens ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer der Schule.

Ausgangssituation für die ILB ist die Feststellung von Leistungsdefiziten im Rahmen des Frühwarnsystems oder zu einem späteren Zeitpunkt. Sie soll als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden. Als zeitlich begrenzte, ziel-, lösungs- und ressourcenorientierte Betreuung werden dabei unter Berücksichtigung der individuellen Stärken und des Entwicklungsbedarfs der Lernenden gemeinsam mit der Lernbegleiterin/dem Lernbegleiter Lösungs- und Umsetzungsstrategien erarbeitet. Zudem sollen durch die ILB  Lernerfolge bewusst gemacht und eine positive Weiterentwicklung im Prozess in Gang gesetzt werden.

Zur Webseite der ILB vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung