Wir bieten aktuell folgende Ausbildungschwerpunkte an:
Hochbau, Tiefbau, Bauwirtschaft

Basisausbildung Bautechnik, 1.-3. Jahrgang, 

Die Basisausbildung, während der ersten drei Lernjahre am csbt, vermittelt neben der fundierten Allgemein­bildung, das grundlegende Verständnis für den Aufbau und die Funktion von Bauwerken. Ein kreativer Zugang zu Material und Konstruktion ist uns ebenso wichtig, wie das Heranführen an zeitgemäße Planungsmethoden.

Ausbildungs­schwerpunkt im 4. und 5. Jahrgang

Am csbt wählen die Schülerinnen und Schüler erst im 3. Ausbildungsjahr einen Ausbildungs­schwerpunkt im Ausmaß von 13 Wochenstunden. Davon werden 4 Wochenstunden im 4. Jahrgang und 9 Wochenstunden im 5. Jahrgang absolviert.

Am csbt gibt es, in Österreich einmalig, das System der Schwerpunkt übergreifenden Klassen. Das heißt, dass im 4. und 5. Jahrgang der Klassenverband der ersten drei Ausbildungs­jahre erhalten bleibt. Für den Unterricht der gewählten Ausbildungs­schwerpunkte verlassen die Schülerinnen und Schüler den Klassenverband und besuchen ihre "Spezialkurse" gemeinsam mit den Kolleg/innen aus den parallel Klassen.

Das erfolgreiche und praxisnahe Konzept erlaubt fächer­übergreifende Teamarbeit in Projekten und abschließenden Diplom­arbeiten. Eine Arbeitsweise, die einen entscheidenden Vorteil für die zukünftige Berufspraxis darstellt.

Hochbau

Übersicht Hochbau
Schulform

5-jährige HTL (4. + 5. Jahrgang),

Kolleg, Aufbaulehrang

Eine nachhaltige Baukultur erfordert eine interdisziplinäre Betrachtungsweise der Planung- und Bauabläufe. Jedes Bauwerk entsteht als Prototyp, einmalig an Ort und Zeitpunkt. Ob als Neu- oder Umbau, muss das Bauwerk ökologische, soziale und ökonomische Anforderungen gleichermaßen auf die Dauer seines Lebenszyklus erfüllen.

Absolvent/innen der Bautechnik Hochbau erwartet ein vielfältiges Betätigungsfeld mit dynamischen Entwicklungschancen. Als Bautechniker/innen, versiert in der Anwendung der BIM-Technologie, können sie im Entwurfs- und Planungsprozess bei Architekt/innen, Fachplaner/innen und Baumeister/innen mitarbeiten. Sie können ihr Wissen in vielen Bereichen der Fach- und Detailplanung anwenden und erweitern. Als Bauleiter/innen sind sie auf der Baustelle direkt mit den ausführenden Firmen in Kontakt und am Baugeschehen unmittelbar beteiligt.

Tiefbau

Übersicht Tiefbau
Schulform

5-jährige HTL (4. + 5. Jahrgang),

Kolleg, Aufbaulehrang

Das Aufgabenfeld des Tiefbaus ist vielfältig. Bauwerke des Grund- und Wasserbaus gehören ebenso dazu wie Projekte des Verkehrswege- und Brückenbaus. Innovative Mobilitäts- und Infrastrukturprojekte bieten große Herausforderungen für Technikfreaks.

Absolvent/innen der Bautechnik Tiefbau erwartet ein spannendes Betätigungsfeld in der Planung und Umsetzung. Erfindergeist und Verantwortungs­bewusstsein für die Umwelt sind gefragt. Baukonstruktionen in großer Tiefe, weitgespannte Konstruktionen und Großprojekte der Infrastruktur sind wichtige Bauten in und zwischen unseren Siedlungsräumen.

Eine ökonomische und Ressourcen schonende Realisierung von Bauwerken stellt große technische und organisatorische Herausforderungen an eine professionelle Umsetzung. Eine gute Kommunikation zwischen Planer/innen, ausführenden Firmen und der Behörde ist entscheidend.

Absolvent/innen der Bautechnik Bauwirtschaft erwartet ein sich dynamisch entwickelndes Berufsfeld. Die rechtlichen, technischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen von Bauprojekten werden immer komplexer. Bauzeiten immer kürzer. Absolvent/innen sind bereits in der Planung mit Ausführungsfragen eingebunden und können ihre Lösungskompetenz für die beste Variante einer Umsetzungsstrategie unter Beweis stellen.

Bauwirtschaft

Übersicht Bauwirtschaft
Schulform

5-jährige HTL (4. + 5. Jahrgang),

Kolleg, Aufbaulehrang

Preise und Kosten, Zeitpläne und Termine, Bauverfahren und Personal­management, Angebot und Vergabe, Gesetze und Vorschriften... so vielfältig und unterschiedlich sind die Themen, mit denen Sie sich im Ausbildungs­schwerpunkt Bauwirtschaft auseinander­setzen.

Die Anforderungen an Bauvorhaben sind in den letzten Jahrzehnten sprunghaft gestiegen:

Es soll ökonomisch vorteilhaft, ökologisch nachhaltig, technisch auf dem neuesten Stand und so kurz wie möglich gebaut werden.

Diese Heraus­forderungen verlangen nach Absolvent/innen, die mit den rechtlichen, terminlichen, organisatorischen und wirtschaft­lichen Rahmen­bedingungen bestens vertraut sind und die ihre Lösungs­kompetenz bereits in der Planungsphase einbringen und bei der Umsetzung des Bauprojekts unter Beweis stellen können.

Abgesehen von Bauorganisation, Bauvorschriften, Bauverfahrenstechnik, Kostenermittlung, Ausschreibung-Angebot-Vergabe werden die geforderten Kompetenzen auch in den Bereichen Bauausführung und Projektentwicklung, Betriebsorganisation und Entrepreneurship, Unternehmensrechnung und Zivilrecht vermittelt.

Ein vielfältiges, modernes, spannendes Berufsfeld steht den Absolvent/innen des Ausbildungsschwerpunkts Bauwirtschaft offen.